Datenschutzerklärung

Grundsätzliches

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) respektiert deine Privatsphäre und fühlt sich daher dem Datenschutz und der Informationsfreiheit verpflichtet. Dies gilt natürlich auch für deinen Besuch auf unserer Website.

Wir geben diese Datenschutzerklärung ab, um dich über unsere Datenschutzbestimmungen und -maßnahmen zu informieren, insbesondere darüber, was wir zum Schutz Ihrer Daten unternehmen und welche Daten wir überhaupt erheben.

Wir verpflichten uns, die Daten der Besucher*innen unserer Website zu schützen. Dies gilt auch für externe Dienstleister im Rahmen ihrer für das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge erledigten Aufgaben.

Kinder und Personen unter 18 Jahren sollten ohne Zustimmung der Eltern oder Erziehungsberechtigten keine personenbezogenen Daten an uns übermitteln. Wir möchten Eltern und Erziehungsberechtigte dazu auffordern, an den Online-Aktivitäten und -Interessen ihrer Kinder aktiv teilzunehmen.

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge fordert keine personenbezogenen Daten von Kindern an, sammelt diese nicht und gibt sie nicht an Dritte weiter.

Verantwortlicher

Verantwortlich gemäß Art. 4 Nr. 7 DSGVO ist das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, vertreten durch den Präsidenten, Herrn Dr. Hans-Eckhard Sommer.

Kontakt

Datenschutzbeauftragter

Bundesamt für Migration und Flüchtlinge

Frankenstraße 210

90461 Nürnberg

Telefon 0911 943-0

E-Mail: Nachricht schreiben

Nutzung der Webseite

www.ich-bin-bund.de

www.ich-bin-bund.de wurde zum Zwecke der Vermarktung der Website www.wir-sind-bund.de erstellt. Sie Seite wird für den Zeitraum der Kampagne betrieben. Bei der Nutzung von www.ich-bin-bund.de werden folgende Daten für den Zeitraum von einem Monat als “Server Log” gespeichert:

  • IP-Adresse
  • Operating System
  • Browser
  • Uhrzeit des Zugriffs
  • Die Seiten, die auf www.ich-bin-bund.de besucht werden.

Betroffenenrechte

Auskunft

Jede Person hat das Recht, vom BAMF eine Bestätigung zu verlangen, ob personenbezogene Daten, die ihn betreffen, verarbeitet werden. Liegt eine solche Verarbeitung vor, kann Auskunft über alle verarbeiteten Daten verlangt werden.

Berichtigung/Vervollständigung

Sofern nachgewiesen wird, dass die beim BAMF verarbeiteten personenbezogenen Daten unrichtig oder unvollständig erfasst sind, werden diese nach Bekanntwerden unverzüglich berichtigt oder vervollständigt.

Löschung

Sofern nachgewiesen wird, dass personenbezogene Daten zu Unrecht verarbeitet wurden, wird unverzüglich die Löschung der betroffenen Daten veranlasst. Das gilt auch, wenn die Daten zur Aufgabenerledigung nicht mehr benötigt werden.

Widerruf der Einwilligung

Werden Daten auf der Grundlage einer Einwilligung des Betroffenen verarbeitet, kann die Einwilligung jederzeit ohne Angabe von Gründen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Die bis zum Widerruf erfolgte Verarbeitung bleibt davon unberührt.

Beschwerderecht

Betroffene Personen haben die Möglichkeit, sich an den Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (Graurheindorfer Str. 153, 53117 Bonn) zu wenden, sofern sie der Meinung sind, dass die Verarbeitung der sie betreffenden Daten gegen die Datenschutzgrundverordnung verstößt.